Ein Toter und zwei Verletzte bei einem Pariser Angriff in der Nähe des Eiffelturms.

In a street in central Paris, a man has died and two others have been injured in a knife and hammer attack.

Shortly before 21:00 local time (20:00 GMT) on Saturday, the attack took place on Quai de Grenelle, near the Eiffel Tower.

A 26-year-old French national known to security services has been arrested and anti-terrorism prosecutors have started an investigation.

Beamte haben bestätigt, dass der Tote ein Deutscher war.

The victim, who was born in 1999, was with his wife when he was attacked and fatally stabbed, said France’s Interior Minister Gérald Darmanin.

He claimed that a taxi driver intervened to save the wife’s life and that the suspect fled across a nearby bridge over the Seine.

Der Minister sagte, dass der Mann dann zwei andere attackierte und einen mit einem Hammer ins Auge traf.

Der Verdächtige wurde dann von der Polizei untersucht und verhaftet aufgrund der Anschuldigung von Mord – in der französischen Gesetzgebung als vorhergesagte Morde – und versuchter Mord in Verbindung mit einem terroristischen Vorhaben.

Die beiden Personen, die verletzt wurden, waren ein 60-jähriger Franzose und ein ausländischer Tourist, die von den Rettungskräften behandelt wurden. Neither war in einer lebensbedrohlichen Situation.

On Saturday evening, a police operation was launched around the metro station Bir-Hakeim, and the authorities advised people to avoid the area.

Mr. Darmanin told police that “so many Muslims are dying in Afghanistan and in Palestine” and that the alleged attacker was heard shouting “Allahu Akbar”, which means “God is greatest” in Arabic.

He erklärte, dass der Verdächtige nach seiner Verurteilung wegen Planung eines weiteren Angriffs im Jahr 2016 inhaftiert wurde und auf der Liste der französischen Sicherheitsdienste stand.

Mr. Darmanin erklärte, dass der Mann auch a psychischen Erkrankungen litt.

Laut der AFP-Nachrichtenagentur wurde ein Video auf Social-Media-Plattformen auf Saturday veröffentlicht, in dem der Verdächtige die französische Regierung kritisierte und darüber sprach, was er als den Mord an unschuldigen Muslimen bezeichnete.

Der französische Präsident Emmanuel Macron schrieb auf X, ehemals Twitter, seine Gedanken an alle betroffenen Personen des “terroristischen Angriffs” und lobte die Rettungskräfte für ihre Reaktion.

He erklärte, dass die Aufgabe des nationalen Anti-Terrorismus-Prozesses nun darin bestehe, Informationen über diese Angelegenheit zu liefern, um gerecht zu werden im Namen der Franzosen.

Dies geschieht weniger als zwei Monate nachdem ein Lehrer bei einem Angriff mit einem Messer in einer Schule im Norden von Arras getötet wurde, was die Regierung der Franzosen dazu brachte, die Nation auf den höchsten Sicherheitsstand zu setzen.

 

asepjaya02

Learn More →

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *